Sie sind hier: Startseite Lernredaktion "Theos on Air"

Medien - Mittel theologischer Kommunikation

Kommunikation unter ständig optimierten Bedingungen ist ein zentrales und den meisten aus eigener Erfahrung geläufiges Markenzeichen der Gegenwartskultur. Immer mehr und immer erfolgreicher und mit immer besserer Technologie ausgestattet – z. B. „vom Telefon zum Handy zum Smartphone“ – partizipieren wir am permanenten, zunehmend global sich abspielenden Datenaustausch. Für die Aufrechterhaltung und Steigerung der Handlungsfähigkeit öffentlicher Akteure in der Mediengesellschaft leisten die Herstellung und Positionierung von Informationen (die Betreibung einer Internetpräsenz, die Belegung eines TV-Sendeplatzes, die Platzierung eines Radiobeitrags z.B.) einen entscheidenden Beitrag. Gefragt sind darum weiterhin Berufsqualifikationen, mit denen man sich Erfahrungen im Bereich Medienarbeit erworben hat.

 

In einem Kooperationsprojekt wollen das Pastoraltheologische und Religionspädagogische Seminar dieses Arbeitsfeld für Studierende zugänglich machen und bieten daher die Möglichkeit, grundlegende Fähigkeiten im Umgang mit Medien zu erwerben. Dazu zählen die Reflexion darüber, was die gesellschaftliche Prägekraft der Medien für das theologische Verständnis vom Menschen und der Konzeption religiöser Bildung bedeutet, und dann im Schwerpunkt die Förderung der Medienkompetenz im Bereich Fernsehjournalismus durch konkrete Projektarbeit. In der seit einigen Jahren bewährten Kombination aus Seminar und betreuter Projektarbeit steht die Vermittlung von Basiswissen der Filmarbeit, ein Kameratraining, der Umgang mit Studio- und Schnitttechnik, Redaktionsarbeit und die anschließende Veröffentlichung der fertigen Beiträge im Mittelpunkt.

 

 Die mittlerweile 38 abgeschlossenen Projekte geben einen guten Eindruck über das Format und die Ergebnisse des Seminars:

https://www.nrwision.de/mediathek/sendungen/theologisch/

 

Wenn Sie Fragen zum Gesamtkonzept, zur Einbindung in das Studium oder zum wissenschaftlichen und fachdidaktischen Hintergrund haben oder Interesse an der Teilnahme am Projekt:

Prof. Dr. Jörg Seip ([Email protection active, please enable JavaScript.])

Prof. Dr. Hubertus Roebben ([Email protection active, please enable JavaScript.])

Dipl. Theol. Sarah Reuter ([Email protection active, please enable JavaScript.])

Artikelaktionen